Aktueller Song

Titel

Künstler

laufende Sendung

Fipsmix

02:00 14:00


Musiktipp: „The Eclectic Experiences“

Verfasst von am 28. Januar 2024

Erfahrungen der besonderen Art

Das Projekt TheEEs („The Eclectic Experiences“), dessen Kern das Braunschweiger Duo André Neundorf und Claus Hartisch bildet, überbrückt auf dem Debütalbum „Temptations of Sound“ spielerisch die Kluft zwischen Vintagesound und zeitgenössischen Klängen. Ihre Stücke entstehen aus einer Kombination musikalischer Schnappschüsse und verschiedener Kollaborationen mit hochkarätigen Interpretinnen und Interpreten.

Foto: Ina Stiver

Doch wie entsteht so ein Album? In den Herzen und Köpfen der Musiker:innen! Sie sammeln Eindrücke, manchmal über Jahre und Jahrzehnte hinweg, und irgendwann formt sich mit etwas Glück daraus etwas, was raus muss. An die Oberfläche. Aber natürlich leben wir im „Hier und Jetzt“.

Zwischen musikalischen Einflüssen von Nu-Jazz bis Trip Hop. Moderne Musikprogramme geben die Möglichkeit aufregende Klangcollagen zu kreieren, die das organische Livespiel ergänzen. Die Instrumente geben die Musik vor die gespielt wird und der Computer ist eins dieser Instrumente. Und dann sind da die Begegnungen.

Sie erfordern, dass man sich einstellt auf das, was deren musikalischem Kosmos entspringt. Agieren und reagieren, offen sein für Neues und doch den Blick für das Ganze nicht verlieren. Mit jedem Track entsteht so ein Momentum. Etwas, das uns mitnimmt zu Orten, die zuvor nur schemenhafte Skizzen sind. Und die uns neue bereichernde und verlockende Perspektiven offenbaren. Das ist die Verlockung des Klangs. Das ist die Entstehungsgeschichte von „Temptations of Sound“.

Wenn Klangfans zusammenarbeiten

André Neundorf bucht 1995 für nur ein paar Tage das Studio von Claus Hartisch, um Songs einzuspielen. Daraus wird ein Dreivierteljahr. Denn hier treffen sich zwei Seelenverwandte, Blutsbrüder, Freunde, Musikliebhaber, Klangfans, Flohmarktbesucher und Sammler von Space Age Utensilien, die über Jahre hinweg immer wieder kooperieren werden.

20 Jahre später beginnen Neundorf und Hartisch an gemeinsamen Ideen zu arbeiten. Der Grund ist eine Anfrage der Hochschule Dessau für einen Gig im legendären von Walter Gropius entworfenen Bauhaus Gebäude. Der Auftritt auf der historischen Bühne wird zur Geburtsstunde von „TheEEs“ („The Eclectic Experiences“).

André Neundorf und Claus Hartisch (Foto: Ina Stiver)

Später debütieren sie mit einem smoothen Reggae-Remix der Bahama Soul Club Hit-Single „Mango“. Dies ist der Beginn einer Reise der Bandgründer mit weiteren musikalischen Wegbegleiter:innen. Zusammen erschaffen sie seither eine sehr persönliche und einzigartige Collage aus Elementen des breiten Spektrums der 60er und 70er Jahre gemischt mit einer zeitgemäßen Attitüde.

(Quelle: Bangupbullet)