Aktueller Song

Titel

Künstler

laufende Sendung

Premium Deep Sound

00:00 02:00


Corona: aktuelle Zahlen im Landkreis Göpppingen – indische Virusvariante nachgewiesen

Verfasst von am 6. Mai 2021

Göppingen, 6. Mai 2021 – Stand 04.05.2021 wurden 40581 Impfungen durch das Kreisimpfzentrum (KIZ), die Mobilen Impfteams des KIZ Göppingen sowie des Zentralen Impfzentrums (ZIZ) Ulm im Landkreis Göppingen durchgeführt. In Schlierbach fand die erste Impfaktionaktion mit sogenannten Pop-Up-Impfungen durch Mobile Impfteams des ZIZ Ulm statt.

 „Die Impfaktion in der Schlierbacher Dorfwiesenhalle am Montag war ein voller Erfolg. 308 Impfungen wurden durchgeführt. Wir konnten allen Personen aus Schlierbach über 70 ein freiwilliges Impfangebot machen. Restplätze wurden mit Patienten der ambulanten Pflege sowie vereinzelt weiteren Impfberechtigten aufgefüllt. Die Zusammenarbeit mit unserem Hausarzt Dr. Graf, der Diakoniestation, dem DRK, die einen Fahrdienst angeboten haben, und den mobilen Impfteams war hervorragend. Ich möchte mich bei allen Beteiligten ausdrücklich bedanken“, so Schlierbachs Bürgermeister Sascha Krötz. Erfreulicherweise zeichnet sich ab, dass auch die anderen Pop-Up-Impfungen entgegen ursprünglicher Befürchtungen doch durchgeführt werden können.

(Foto: Gemeinde Schlierbach)

Landrat Wolff zeigt sich erfreut über den Fortschritt beim Impfen. „Alleine am Montag und Dienstag wurden im Landkreis Göppingen mehr als 3.500 Impfungen durchgeführt. Auch bei den Inzidenzzahlen sind erste Anzeichen einer möglichen Trendwende zu erkennen. Das macht Hoffnung“, so Landrat Wolff. 

Das Gesundheitsamt meldet am gestrigen Mittwoch, 05.05.2021, im Landkreis Göppingen 53 neue Corona-Fälle (Stand 14 Uhr). Im Lagebericht des Landesgesundheitsamtes wurde am Mittwoch allerdings von circa 270 gemeldeten Fällen berichtet. Die Zahl ist jedoch die Summe aus den Meldedaten der letzten drei Tage. Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 11.314 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Davon sind bereits 10.035 Personen wieder genesen und insgesamt 206 Personen verstorben. Aktuell sind 1073 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. 

Technische Probleme bei der Übertragungssoftware

In den letzten Tagen konnten wegen technischer Probleme bei der Übertragungssoftware die Meldungen des Gesundheitsamtes zum Landesgesundheitsamt und Robert Koch-Institut nicht übermittelt werden. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner im Landkreis Göppingen wird deshalb im Lagebericht des Landesgesundheitsamtes fälschlicherweise für den 04.05.2021 mit 160,8 angesetzt. Dieser Wert spiegelt jedoch nicht das tatsächliche Infektionsgeschehen im Landkreis wieder. Der niedrige Inzidenzwert deutet daher keine Änderung der aktuell geltenden Regelungen für Schulen und Kindergärten an. Das technische Problem konnte heute behoben werden.

Die Infektionslage im Landkreis ist weiterhin diffus. Das Gesundheitsamt appelliert eindringlich an die Bevölkerung des Landkreises, die Maskenpflicht sowie Hygiene- und Abstandsregeln konsequent einzuhalten und die Lage weiterhin sehr ernst zu nehmen. Erst wenn die Fallzahlen wieder sinken, können Öffnungsstrategien in Betracht gezogen werden. 

Das Land Baden-Württemberg hat die geltenden Regelungen in der Corona-Verordnung an die Bundesvorgaben bzw. dem kürzlich aktualisierten Infektionsschutzgesetz angepasst. Aufgrund der beständig hohen Fallzahlen wurden im Landkreis Göppingen zusätzlich zur geltenden Landesregelung zwei Allgemeinverfügungen über eine Maskenpflicht an festgelegten Orten im öffentlichen Raum in Göppingen und Eislingen erlassen. Die Allgemeinverfügungen sind auf der Webseite des Landkreises https://www.landkreis-goeppingen.de/start/_Aktuelles/coronavirus.html unter der Rubrik „Aktuell geltende Regelungen“ abrufbar. Eine Auflistung der betroffenen Straßen bzw. Plätze können den Allgemeinverfügungen entnommen werden. Die Corona-Verordnung des Landes kann unter https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/ detailliert eingesehen werden. 

Am heutigen Mittwoch (05.05.2021) hat das Gesundheitsamt keinen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu vermelden. Die Anzahl der Todesfälle seit Beginn der Pandemie liegt bei 206. Damit sind innerhalb der letzten Woche (seit 28.04.2021) im Landkreis Göppingen sieben Personen verstorben, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Dabei handelt es sich um vier Männer und drei Frauen. Von den verstorbenen Frauen war eine über 70 und zwei Frauen über 80 Jahre alt. Bei den verstorbenen Männern handelt es sich um einen über 50-Jährigen, einen über 70 und zwei über 80 Jahre alte Männer. Keiner der Todesfälle steht im Zusammenhang mit einer Pflegeeinrichtung im Landkreis.

Aktuell wurde das Coronavirus in fünf Pflegeeinrichtungen im Landkreis bei Bewohner*innen oder Mitarbeiter*innen nachgewiesen. Nach heutigem Stand sind insgesamt neun Bewohner*innen und Pflegekräfte positiv auf das Corona-Virus getestet. 

Nach jetzigem Stand sind 15 Firmen im Landkreis Göppingen von einem Ausbruchsgeschehen betroffen. Es werden fortlaufend neue Zusammenhänge bei der Fallbearbeitung ermittelt und weitere Befunde werden erwartet.

Zudem wurde die indische Virusvariante im Landkreis Göppingen inzwischen bei einem/einer Reisrückkehrer*in aus Indien nachgewiesen. Die Person befindet sich in häuslicher Quarantäne.

 

(Quelle: Landratsamt Göppingen, Foto: Gemeinde Schlierbach)