Aktueller Song

Titel

Künstler

laufende Sendung

Fipsmix

16:00 19:00


UFOs über Landkreis Göppingen?

Verfasst von am 21. April 2020

Lesezeit ca. 2 Minuten

Zur Zeit sorgen Himmelsbeobachtungen immer wieder für Erstaunen. Dies führt teilweise zu Anrufen besorgter Bürger bei UFO-Meldestellen und Polizei. Hier die Erklärung:

Beeindruckendes Spektakel am Nachthimmel über dem Landkreis Göppingen (okay – und ein klein wenig darüberhinaus).

Es wirkt ein bisschen wie in einem Science-Fiction-Film; man schaut früh morgens oder abends an den Himmel und eine Armada an leuchtenden Punkten im Weltall wandert zügig vorbei. Wo manch einer denkt „das letzte Getränk war schlecht“ und es einfach akzeptiert, sind Andere beunruhigt, kontaktieren entsprechende „UFO-Meldestellen“, bzw. das Centrale Erforschungsnetz außergewöhnlicher Himmelsphänomene (CENAP) und die Polizei. Wir können Sie beruhigen! Es handelt sich dabei um Satelliten des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX von Elon Musk. Es sind sog. Starlink-Satelliten, welche ferner für ein sehr schnelles Internet sorgen sollen. 

360 Satelliten sind bereits in der Umlaufbahn und noch weitere kommen dazu. Sie sind je nach Version etwa zwischen 230kg und 270kg schwer und werden in Höhen von 330 km und 1300 km um die Erde schweben. 

Allerdings gibt es auch kritische Stimmen. Die wissenschaftliche Astronomie könne durch die Lichtreflexionen gestört werden. Man gehe auch davon aus, daß es zu radioastronomischen Störungen kommen könnte. Damit einhergehend ist auch das Thema Weltraumschrott. Inzwischen wurden Regeln ins Leben gerufen, welche Satellitenbetreiber dazu verpflichten ausgediente Satelliten wieder zurückzuholen. 

Zur Zeit sieht man den Vorbeiflug besonders gut, da wenig Flugzeuge in der Luft sind und dadurch die Ablenkung für das Auge gering ist. So kann man Sterne als Referenzpunkt nehmen und die Geschwindigkeit der Satelliten besonders gut wahrnehmen. 

Das nächste Mal können die Satelliten am 21. April um 22.00 Uhr von Westen nach Nordosten beobachtet werden. Am 22. April wird man sie ab 05.05 Uhr von West nach Ost fliegen sehen können.

Der „Starlink-Train“ wird etwa 20 Minuten zu sehen sein, vorausgesetzt der Himmel ist wolkenlos.