Aktueller Song

Titel

Künstler

laufende Sendung

Blast Aftershock

22:00 23:00


 SchülerInnen mit digitalen Endgeräten ausgestattet

Verfasst von am 12. März 2021

Im Rahmen des Sofortausstattungsprograms der Bundesregierung für bedürftige SchülerInnen hat die Stadt Göppingen knapp 1.000 digitale Endgeräte verteilt.

Die Corona-Pandemie hat das deutsche Bildungssystem und das kommunale Schulwesen in den letzten Monaten immer wieder aufs Neue vor Herausforderungen gestellt. Nicht zuletzt durch die starken Einschränkungen im Präsenzunterricht, der seit einigen Wochen nun komplett eingestellt wurde, die das Homeschooling zum neuen Schulalltag werden lassen. Mit der Entsendung der Schülerinnen und Schüler in den Heim-Unterricht wurde deutlich, dass eine reibungslose Fortsetzung des Unterrichts nur bei entsprechender Ausstattung mit den nötigen digitalen Geräten möglich ist – ein Zustand, der oftmals nicht gegeben war. 

Die Antwort darauf bildet die Corona-Hilfe I der Bundesregierung in Form einer Sofortausstattung der Schülerinnen und Schüler mit digitalen Endgeräten, um die Teilnahme am Homeschooling für jeden Einzelnen sicherzustellen. 500 Millionen Euro wurden insgesamt bereitgestellt, um die Kinder und Jugendlichen, die zuhause auf kein mobiles Endgerät zugreifen können, zu unterstützen. Die Stadt Göppingen, als Schulträger aller Göppinger Schulen, erhielt im Herbst des vergangenen Jahres rund 600.000 Euro aus dem Sofortausstattungsprogramm des Bundes. Mit diesem Zuschuss konnten Ende Oktober knapp 1.000  Endgeräte  angeschafft werden. Diese wurde zwischenzeitlich an die Göppinger Schulen ausgeliefert und über die Schulleitung an die jeweiligen Schülerinnen und Schüler verteilt. 

Mit diesen mobilen Endgeräten stehen an Göppinger Schulen nun insgesamt über 2.200 Endgeräte für den digitalen Unterricht zur Verfügung. Laut ersten Rückmeldungen funktionieren die Geräte einwandfrei und ermöglichen einen reibungslosen Digital-Unterricht. Ein Diebstahl der mobilen Endgeräte lohnt sich definitiv nicht, da diese zentral verwaltet werden und mit der Schule verbunden sind! Ohne die Benutzerkennung der Schule ist eine Verwendung des Endgerätes nicht möglich. Jegliche Zuwiderhandlung wird sofort zur Anzeige gebracht.

 

(Quelle: Stadt Göppingen)