Aktueller Song

Titel

Künstler


Notaufnahmen und Intensivstationen zuerst

Verfasst von auf 27. Januar 2021

An den ALB FILS KLINIKEN erhielten heute die ersten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine COVID-Impfung

Am heutigen Mittwoch (27. Januar 2021) wurde auch an den ALB FILS KLINIKEN mit der Impfung gegen den Corona-Erreger begonnen. Die Kliniken haben aus dem ersten Kontingent, das der Landkreis Göppingen vom Land Baden-Württemberg bekommen hatte, 96 Impfdosen erhalten. Diese wurden nun durch den Betriebsärztlichen Dienst an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beider Standorte, der Klinik am Eichert in Göppingen und der Helfenstein Klinik in Geislingen, verimpft. „Angesichts der noch geringen Menge an Impfstoff, die uns zur Verfügung gestellt wird, mussten wir intern eine Priorisierung vorgenommen“, sagt Dr. Ingo Hüttner, der Medizinische Geschäftsführer der ALB FILS KLINIKEN. „Wir beginnen mit den Impfungen bei den Kolleginnen und Kollegen, die direkt mit den COVID-Patienten zu tun haben, also zum Beispiel bei den Belegschaften der Notaufnahmen, Intensivstationen und COVID-Kohorten.“ 

Einer der Ersten: Dr. Thomas Holubarsch, Oberarzt der Intensivmedizin an der Helfenstein Klinik, wird von Ramona Schlichenmaier vom Betriebsärztlichen Dienst geimpft; Foto: ALB FILS KLINIKEN

Um schwere Infektionsausbrüche, wie sie aus anderen Krankenhäusern in Deutschland zuletzt bekannt wurden und die zur Schließung ganzer Abteilungen oder Häuser führten, zu vermeiden, wird zudem an den ALB FILS KLINIKEN die Testung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ausgeweitet. „Vor allem bei den Kolleginnen und Kollegen aus patientennahen Bereichen werden wir in den kommenden Tagen das Screening intensivieren“, so Dr. Hüttner.

 

(Quelle/Foto: ALB FILS KLINIKEN)