Aktueller Song

Titel

Künstler

laufende Sendung

Bass am Mittwoch

22:00 24:00


Me-Time mal anders: Die virtuelle Laufchallenge nur für Frauen

Verfasst von am 19. Februar 2021

Aus rot wird rosa: Erstmals präsentieren die Organisatoren des „Barbarossa Homeruns“ eine Challenge nur für Damen – pünktlich zum Welt-Frauentag am 8. März. Die Anmeldung ist ab sofort möglich – Girls only.

Göppingen. Von der Kaiserin zur Running-Queen: Exklusiv für Ladies startet pünktlich zum Welt-Frauentag erstmals der Barba„rosa“ Homerun. Der offizielle Startschuss für das Spektakel fällt am 8. März. Bis zum 15. März kann man dann seine ganz besondere „Me-Time“ („Zeit für sich“) absolvieren. Die Challenge lautet: In 60 Minuten so weit laufen wie möglich. Auch wenn es ein durchaus sportlicher Wettkampf ist, stehe der Spaß im Vordergrund. „Man kann auch langsamer joggen oder auch nur spazieren“, erklärt Lisa Hartleb von der Veranstaltungsagentur NPG Messe und Events, die den Barbarosa Homerun erstmals veranstaltet. 

Laufen für den guten Zweck

Der Clou an der Premiere: „Man läuft zwar für sich, aber vor allem auch für den guten Zweck“, so Lisa Hartleb. Denn: Von den Startgebühren kaufen die Organisatoren Gutscheine von lokalen Händlern, Gastronomen und Dienstleistern, die so direkt und sofort unterstützt werden. Diese Gutscheine werden dann unter allen Teilnehmerinnen verlost – egal auf welchem Platz in der Rangliste man am Ende landet. Dabei sein ist alles. Und mit etwas Glück kann man so Einkaufsgutscheine für die nächste Shoppingtour gewinnen. Ein Queen’s-Paket mit Produkten von lokalen Produzenten haben die Macher ebenfalls geschnürt: Ein Cookie von Lovely Pie aus Göppingen, ein Laufshirt im royalen Design von Multystripe aus Eislingen, Tee vom Teehaus Weirich in Göppingen und vieles mehr.

(Foto: NPG Messe und Veranstaltungs-GmbH)

Noch mehr Challenges – auch für alle anderen

Sollten die sportlichen Herren im Landkreis nun traurig sein, dass sie die Damen bei dieser Challenge „nur“ anfeuern dürfen: Der nächste Vatertag kommt bestimmt und die passende Challenge ist schon in Vorbereitung, verraten die Organisatoren. Wer bis dahin nicht warten will, für den gibt es weitere Challenges auf der Webseite des Barbarossa Homeruns zu finden – zum Beispiel eine Wald-Wuselei, bei der man ein Baummotiv laufen muss. Oder echte Klassiker über 5, 10 und 21 Kilometer, bei der am Ende die Bestzeit zählt. „Fairness siegt“, ist dabei das Motto.  „Wir wollen bewusst nicht, dass sich aktuell Laufgruppen treffen. Jeder soll alleine und gemäß den aktuellen Corona-Bestimmungen unterwegs sein, rund um seine ,Homebase‘ – daher auch der Name“, erklärt Lisa Hartleb. Trotz geltender Ausgangsbeschränkungen sei es wichtig, sich zu bewegen und an die frische Luft zu gehen. Auch, um dem Lagerkoller zu entkommen. „Die Freude am Laufen kann uns niemand nehmen.“ Und eines haben alle Wettbewerbe gemeinsam: Man bekommt eine individuelle Urkunde je Lauf und kann pro Start auch eine echte Medaille erhalten – ein Novum beim Barbarossa Homerun.  

Info 

Die Anmeldung für den Lauf ist ab sofort möglich: www.barbarossa-homerun.de.

(Quelle/Fotos: NPG Messe und Veranstaltungs-GmbH)