Aktueller Song

Titel

Künstler

laufende Sendung

Fipsmix

00:00 10:00


Kreisimpfzentrum (KIZ) eröffnet

Verfasst von auf 22. Januar 2021

Erste Impfungen in der Werfthalle in Göppingen

Göppingen, 22.01.2021 –   Am Morgen starteten bereits die Mobilen Impfteams (MIT) des Kreisimpfzentrums in Richtung Pflegeeinrichtungen im Landkreis, am Nachmittag erfolgten auch die ersten Impfungen in der Werfthalle.

Seit Mitte Dezember steht die Werfthalle als Liegenschaft für das Göppinger Kreisimpfzentrum fest, Anfang Januar begann der Aufbau vor Ort und am heutigen Freitag (22.01.) fanden am Nachmittag die ersten Impfungen vor Ort statt. “Ich bin sehr froh, dass wir nun auch in unserem Kreisimpfzentrum mit den Impfungen starten können  – das ist ein wichtiger Schritt im Kampf gegen Corona. Wir sind noch nicht am Ziel, brauchen noch Geduld. Aber wir kommen dem Ziel jetzt Schritt für Schritt näher”, freut sich Landrat Edgar Wolff. Gleichzeitig wisse er aber auch, dass viele Menschen im Landkreis sich vergeblich um einen Termin bemüht hatten. “Auch wenn wir jetzt starten, tun wir das mit einer wesentlich geringeren Auslastung des Kreisimpfzentrums, als eigentlich möglich. Das liegt an den aktuell noch sehr geringen Mengen an Impfstoff, den uns das Land zur Verfügung stellen kann. Ich verstehe daher den Frust, den es in der Bevölkerung aufgrund der wenigen verfügbaren Termine gibt, sehr gut. Ich kann aber versichern, dass alle Bereiche, die wir als Landkreis beeinflussen können, für größere Mengen an Impfstoff bereit stehen und gut vorbereitet sind. Bis dahin bitte ich um Geduld”, so Landrat Wolff. 

Als Landkreis habe man gemeinsam mit den Partnerorganisationen hart daran gearbeitet, zum Start des Kreisimpfzentrums sowohl die Liegenschaft, als auch Personal, Ausrüstung und Mobile Impfteams pünktlich bereitstellen zu können. Landrat Wolff bedankte sich bei der Eröffnung bei den beiteiligten Stellen und Organisationen: Dem gesamten Organisationsteam unter Leitung von Herrn Dr. Bertsch, den beiden Projektverantwortlichen Manfred Gottwald und Prof. Dr. Michael Reick, der Kreisärzteschaft mit Dr. Frank Genske als Verteter, der nicht nur von Beginn an bei der Pandemiebekämpfung mitwirkt, sondern mit seiner Organisation auch für die ersten drei Wochen das ärztliche und medizinische Personal organisiert hat, den Feuerwehren, die in den letzten Wochen mit viel Manpower den Aufbau des Kreisimpfzentrums unterstützt haben, dem Deutschen Roten Kreuz und dem Malteser Hilfsdienst sowie Herrn Wälde und Herrn Elwert aus der Apothekerschaft, die das Kreisimpfzentrum in der Impfstoffaufbereitung unterstützen. 

Im Kreisimpfzentrum werden zunächst jeweils an den Wochenenden (Freitag bis Sonntag) je 180 Personen pro Wochenende geimpft. Sobald vom Land Baden-Württemberg größere Mengen an Impfstoff geliefert werden, kann diese Anzahl erhöht werden. Ausgelegt ist das Kreisimpfzentrum für bis zu 750 Impfungen täglich an sieben Tagen in der Woche. 

Die Termine für die nächsten Wochenenden bis einschließlich 12. Februar sind bereits vergeben, weitere Termine werden nach und nach, jeweils an den Tagen Freitag, Samstag und Sonntag freigeschaltet. Die Terminvereinbarungssoftware des Landes schaltet derzeit immer am Freitag, Samstag und Sonntag Termine für die dann jeweils genau 3 Wochen später liegenden Impftage frei.

Zu welcher Uhrzeit genau diese Freigabe technisch erfolgt, legt das Land über das System fest.

Weitere Informationen zur Corona-Impfung gibt es auf der Homepage des Landkreises sowie unter www.116117.de.

 

(Quelle: Landratsamt Göppingen)