Aktueller Song

Titel

Künstler

laufende Sendung

Fipsmix

00:00 14:00


Impfungen in Alten- und Pflegeheimen im Landkreis gestartet

Verfasst von am 14. Januar 2021

Erste Impfungen in Eislinger Pflegeheim durch Mobiles Impfteam des Zentralen Impfzentrums Ulm (ZIZ) 

Göppingen, 14.01.2021 – Während das Kreisimpfzentrum in Göppingen mit seinen beiden Mobilen Impfteams (MIT) wie vom Land festgelegt erst am 22.01.2021 seinen Betrieb aufnimmt, sind die Zentralen Impfzentren (ZIZ) des Landes bereits Ende Dezember an den Start gegangen. Beim ZIZ Ulm sind ebenfalls Mobile Impfteams angegliedert, die auch in anderen, ihnen zugeordneten Landkreisen Impfungen durchführen. Am 13.01.2021 wurden nun vom ZIZ Ulm die ersten Impfungen im Landkreis Göppingen  durchgeführt. 

Das Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth in Eislingen ist eine der größten Altenpflegeeinrichtungen im Landkreis Göppingen. Entsprechend froh war man dort, als am Mittwoch gleich zwei Mobile Impfteams des Zentralen Impfzentrums Ulm anrückten, um Corona-Schutzimpfungen durchzuführen. Umfangreiche Vorbereitungen einschließlich der erforderlichen ärztlichen Aufklärung waren bereits im Vorfeld geleistet worden. Am Impftag selbst konnte somit sehr effektiv gearbeitet werden. Die 79-jährige Renate Gerber war die erste Bewohnerin, die im St. Elisabeth geimpft wurde – und  damit auch die erste Bewohnerin einer Pflegeeinrichtung im Landkreis Göppingen insgesamt. Ihr folgten noch weitere 96 Bewohnerinnen und Bewohner sowie 35 Mitarbeitende aus der Pflege. Sobald mehr Impfstoff zur Verfügung steht, wollen sich insgesamt 84 weitere Mitarbeitende ebenfalls impfen lassen. “Die Impfbereitschaft bei uns ist sehr hoch”, so Alexander Scheel, Leiter der Einrichtung. Landrat Edgar Wolff zeigte sich erfreut, dass es nun auch im Landkreis Göppingen endlich mit dem Impfen losgeht, wenn auch zunächst nur durch Mobile Impfteams des Zentralen Impfzentrums Ulm. “Auch wir hätten gerne, so wie geplant, am 15.01.2021 mit dem Impfen begonnen. Der Start für alle Kreisimpfzentren wurde aber aufgrund der Impfstoffknappheit vom Land einheitlich um eine Woche auf den 22.01.2021 verschoben”, so Landrat Wolff. Gleichzeitig teilte das Sozialministerium mit, dass für Impfungen in den Kreisimpfzentren ab dem 19.01.2021 Termine vereinbart werden können. Hierfür stehen die landeseinheitliche Telefonnummer 116117 oder online die Internetseite www.impfterminservice.de zur Verfügung. 

Da das Informationsbedürfnis vor allem der priorisierten Gruppe der über 80-jährigen sehr hoch ist, haben der Landkreis und die Städte und Gemeinden Anfang der Woche vereinbart, über die Meldeämter ein gemeinsames Informationsschreiben an diese Gruppe zu versenden. 

Informationen zur Corona-Impfung werden auf der Homepage des Landkreises laufend aktualisiert. Über die Corona-Hotline des Gesundheitsamts unter der Telefonnummer 07161/202-5380 können auch Fragen zum Thema Impfen gestellt werden.

Wer sich über den Ablauf der Impfung vorinformieren möchte, kann sich auf der Homepage des Landkreises unter https://www.landkreis-goeppingen.de/start/_Aktuelles/coronaimpfung.html den Informationsfilm des Landes anschauen. 

 

(Quelle: Landratsamt Göppingen, Foto: Altenzentrum St. Elisabeth)