Aktueller Song

Titel

Künstler

laufende Sendung

Fipsmix

00:00 14:00


MICHEL STIRNER | LIVE AUF DER RADIOBÜHNE

Radiofips [Göppingen]

Veranstaltungsinfo
Datum: 5. November 2019
Zeit: 21:00
Ort: Radiofips
Adresse: Eberhardstrasse 22 Göppingen
Telefon: +49 (0)7161 9 14 24 24
Webseite: http://www.radiofips.de
Details

Ein Mann, ein Wort. Nicht so Michel Stirner. Was auf den ersten Blick wie eine typische Gitarren-Gesang-Kombo wirkt, ist doch so viel mehr.
Er singt von Liebe, Verlust, Schmerz und Ängsten und verpackt dabei alles in Geschichten, die einem Einblick geben in das Innenleben eines vielschichtigen, unruhigen und kreativen jungen Kopfes. „Er stülpt seine Gefühlslagen nach außen und bleibt dabei doch optimistisch“ (Schwäbische Zeitung). Einmal die Augen schließen und man fühlt sich gar überwältigt von einer Masse an verschiedensten Sounds, welche so gekonnt in ein großes Ganzes übergehen, als wäre man im Publikum einer mehrköpfigen Band. Michel füllt Bühnen. Und das ganz allein.
Inspiriert von Größen wie Jack Garret oder Bon Iver entwickelte Michel seine ganz persönliche Art der One Man-Band. Mit Loops als Fundament, einer Reihe von elektronischen Klangerzeugern auf der einen, akustischer Gitarre und seiner emotionalen Stimme auf der anderen Seite, kreiert Michel kompromisslose, einfache und echte Musik.
Nichts Überflüssiges, kein Zuviel, einfach nur pure Authentizität und Musik und Performance mit Ecken und Kanten.

Seine ersten EP „HI“, welche im Juni 2017 released wurde, galt als ein Hallo an alle Musikliebhaber – Kenner und Kritiker, ein „hier bin ich“ an die Welt. Nun macht der Singer Songwriter aus Altem neu und meldet sich mit der Single „A little too much“ nach langer Kreativ – und Produktionsphase zurück. Ein alter Song, jedoch im neu erfundenen Stil.
Seine emotionale Stimme und die raffinierten Gitarrenklänge bleiben, doch mit elektronischen Elementen kreiert und verfeinert der 20-Jährige den Song bis ins Detail.
Ein Mann, ein Wort. Was Michel schafft, ist eine Kunst für sich. Seine Texte sind verletzlich und ehrlich. Eine geniale Einfachheit und trotzdem voll Tiefgang. Michel geht jetzt „all in“
und das spürt man.


Ort