Aktueller Song

Titel

Künstler

laufende Sendung

Bass am Mittwoch

22:00 24:00


Die Projektleitung des Neubaus der Klinik am Eichert hat gewechselt

Verfasst von am 21. Januar 2021

Alessandro Foglia verabschiedet sich in den Ruhestand

Zu Beginn des Jahres ist Alessandro Foglia in den Ruhestand gegangen. Der Bauingenieur hatte seit Juli 2014 den Neubau der Klinik am Eichert als Projektleiter geführt. „Herr Foglia hat in den vergangenen sechseinhalb Jahren mit Herzblut und Akribie das Projekt Klinikneubau vorangetrieben und das Baugeschehen bestens im Griff gehabt. Für diese außerordentliche Leistung sind wir ihm sehr dankbar“, sagt Wolfgang Schmid, der Kaufmännische Geschäftsführer der ALB FILS KLINIKEN. 

Alessandro Foglia (Foto: ALB FILS KLINIKEN / Tobias Fröhner)

Alessandro Foglia hatte Bauwesen an der Universität Stuttgart studiert. Danach war er bei einem großen Bauunternehmen als Bauleiter und Niederlassungsleiter und anschließend als Geschäftsführer einer Projektentwicklungsfirma tätig. Es folgten etliche Jahre als selbstständiger Bauingenieur, bis er im Jahr 2009 die Projektleitung des Neubaus des Schwarzwald-Baar-Klinikums in Villingen-Schwenningen übernahm – vom Start bis zur erfolgreichen Inbetriebnahme. In gleicher Funktion wechselte er schließlich im Sommer 2014 nach Göppingen.

Als Alessandro Foglia damals mit seiner Arbeit für die ALB FILS KLINIKEN begann, waren gerade die Architekturleistungen und die Projektsteuerung ausgeschrieben worden. Die folgenden Ausschreibungen, beispielsweise für die Fachplaner, liefen dann schon über seinen Tisch. Die ersten Jahre waren mit Planungen vollgepackt, richtig gebaut wurde erst ab Frühjahr 2017, als Personalwohnheime, Kindertagesstätte und Parkhaus errichtet wurden, um das Baufeld für den Neubau freizubekommen. Der erste Spatenstich für diesen Neubau folgte dann am 1. April 2019 und jetzt, zum Abschied des Projektleiters, ist der Rohbau der neuen Klinik am Eichert nahezu fertiggestellt. 

Den Neubau jetzt zu verlassen, war für ihn nicht ganz einfach: „Wenn man etwas von Anfang an begleitet, würde man es natürlich auch gerne zu Ende bringen. Aber mit dem Ende des Rohbaus ist jetzt ein wesentlicher Meilenstein erreicht, der für mich auch einen gewissen Abschluss bildet.“ Ganz aus den Auge verlieren wird er die Baustelle der Klinik am Eichert aber nicht, denn seine Expertise ist auch im Ruhestand noch gefragt: „Einige Teilprojekte werde ich in den nächsten Monaten noch zu Ende bringen, werde also ab und zu noch im Baubüro auf dem Eichert anzutreffen sein.“ Ansonsten aber will er seine neuen Freiheiten aktiv genießen: „Dazu gehört vor allem das Reisen, sobald das wieder möglich sein wird.“

Sein Nachfolger als Projektleiter des Neubaus ist Andreas Frischmann. Der Architekt mit langjähriger Erfahrung im Krankenhausbau ist bereits seit Oktober 2020 in Göppingen. Das vierte Quartal des vergangenen Jahres hatten Alessandro Foglia und Andreas Frischmann als Übergabephase gestaltet. „Ich bin froh und beruhigt, den Neubau in die Hände eines kompetenten Mannes wie Andreas Frischmann legen zu können und wünsche ihm und dem gesamten Bauteam das richtige Quäntchen Glück, das man bei dieser Riesenaufgabe braucht“, sagt Alessandro Foglia. „Der bisherige Erfolg – der Neubau ist dem Gesamt-Terminplan etwas voraus und bewegt sich im finanziell vorgegebenen Rahmen – war eine enorme Teamleistung. Dafür Dank an das gesamte Planer-Team, an das erweiterte Bauteam, zu dem auch die Klinikleitung gehört, und an alle Nutzergruppen, die ihre wertvolle Expertise in die Planung eingebracht haben.“

 

(Quelle: ALB FILS KLINIKEN)