Current track

Title

Artist

Current show


Ausschuss für Umwelt und Verkehr legt das Erhaltungsprogramm für Kreisstraßen für das Jahr 2021 fest

Written by on 4. Dezember 2020

Ausschuss für Umwelt und Verkehr legt das Erhaltungsprogramm für Kreisstraßen für das Jahr 2021 fest

In seiner Sitzung am 2.12.2020 hat der Ausschuss für Umwelt und Verkehr des Landkreises Göppingen das Erhaltungsprogramm auf Kreisstraßen für 2021 frei gegeben.
Der Landkreis Göppingen hat die Straßenbaulast für rund 217 km Kreisstraßen und 50 Ingenieurbauwerke im Zuge dieser Straßen. Erhaltungsmaßnahmen in einem komplexen Straßennetz am richtigen Ort, zum richtigen Zeitpunkt und unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten planen zu können, ist Ziel eines Erhaltungsmanagements. Die Daten aus der Zustandserfassung und -bewertung sind eine wichtige Grundlage dieser Planungen. Hinzu kommen Daten über das Netz, die Verkehrsstärken, die Unfallzahlen und wirtschaftliche Kriterien. Das gemeinsame Straßenbauamt der Landkreise Esslingen und Göppingen hat 2019 das zweite mehrjährige Straßenerhaltungsprogramm mit einer Laufzeit von 2020 bis 2023 aufgelegt. Nun hat der Ausschuss die Straßenbaumaßnahmen für das Jahr 2021 frei gegeben.

Neben kleinflächigen Schadstellenbeseitigungen wird die Sanierung der

K 1401 zwischen Donzdorf und Schnittlingen,

K 1408 zwischen Börtlingen-Breech und der Kreisgrenze, 

K 1412 in der Ortsdurchfahrt des Ortsteiles Uhingen-Diegelsberg,

K 1413 in der Ortsdurchfahrt Ebersbach (Fortführung der Baumaßnahme aus 2020) und 

K 1423 in der Ortsdurchfahrt des Ortteiles Ebersbach-Roßwälden

vorbereitet.

In Ottenbach wird im Zuge der K 1404 zudem eine Fußgängerbrücke erneuert.

Der Landkreis investiert für diese Erhaltungsmaßnahmen 1,92 Mio. €. Parallel bereitet das Straßenbauamt mehrere Um- und Ausbaumaßnahmen mit einem Volumen von 3,35 Mio. Euro vor. 

Im Wesentlichen sind dies

K 1419 Göppingen-Bezgenriet – Heiningen, Geh- und Radwegemaßnahme,

K 1439 Sanierung Oberböhringer Steige,

K 1441 Kostenanteil Neubau eines Kreisverkehrsplatzes in der Ortsdurchfahrt von Geislingen.

Insgesamt stellt der Landkreis für 2021 insgesamt rund 4,54 Mio. Euro für den Straßenausbau und die Straßenerhaltung bereit. Regelmäßig strebt der Landkreis eine kontinuierliche und damit für die Bauwirtschaft stets planbare Mittelbereitstellung von rund 20.000 Euro pro Jahr und Kilometer Kreisstraße an. Dem wird das neue Bauprogramm für 2021 gerecht. Mit der Freigabe der Haushaltsmittel kann nun die Straßenbauverwaltung nun frühzeitig ausschreiben, mit der Hoffnung wirtschaftliche Angebote zu erhalten. 

Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen der Region können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.verkehrsinfo-bw.de entnommen werden.

 

(Quelle: Straßenbauamt Landkreise Esslingen und Göppingen)