Current track

Title

Artist

Current show

Fipsmix

06:00 19:00


ALB FILS KLINIKEN begrüßen die verkürzten Quarantänezeiten 

Written by on 12. Januar 2022

Eine angemessene und ausgewogene Maßnahme

Die vom heutigen Mittwoch an in Baden-Württemberg geltenden neuen Corona-Regeln mit verkürzten Quarantäne- und Isolationszeiten für Kontaktpersonen und Infizierte werden von der Geschäftsführung der ALB FILS KLINIKEN ausdrücklich begrüßt: „Wir erwarten für die nächsten Tage einen raschen Anstieg an mit der Omikron-Variante infizierten COVID-Patienten. Dies kann dazu führen, dass die bereits seit März 2020 erheblich belasteten Pflegekräfte maximal an ihre Grenzen kommen und wir mit weiteren Personalausfällen und Einschränkungen rechnen müssen“, sagt der Kaufmännische Geschäftsführer Wolfgang Schmid. „Wir begrüßen daher alle Maßnahmen, die uns aus dieser personellen Krise helfen können.“ Sein Kollege an der Spitze der ALB FILS KLINIKEN, der Medizinische Geschäftsführer Dr. Ingo Hüttner, ergänzt: „Die Aufhebung der Quarantäne für all diejenigen Kontaktpersonen, deren zweite oder dritte Impfung maximal drei Monate zurückliegt, ist eine angemessene und ausgewogene Maßnahme, die wir auch als Krankenhaus gut mittragen können.“ 

Dass auch frisch Geimpfte an dem Virus erkranken und es weitergeben können, ist den beiden Geschäftsführern bewusst. „Bei symptomlosen Kontaktpersonen ist das Risiko, dass sie das Virus tragen und weitergeben, aber sehr gering. Auch wird dieser Personenkreis, wie übrigens alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer beiden Standorte, regelmäßig intern getestet.“ Sollte bei diesen internen Tests ein/e Mitarbeiter/in ein positives Ergebnis erhalten, erfolgt sofort die vom Gesundheitsamt vorgegebene Routine mit häuslicher Isolation. „Vereinzelt öffentlich geäußerte Mutmaßungen, dass an unseren Kliniken auch bei einem positiven COVID-Nachweis gearbeitet werden müsse, ist selbstverständlich völliger Unfug. Erst nach mehrfachem negativen COVID-Test dürfen Mitarbeiter nach einer Infektion wieder an ihren Arbeitsplatz“, erklärt Dr. Ingo Hüttner.

Auch das verpflichtende Tragen von FFP2-Masken, etwa in Läden und Supermärkten, das ab dem heutigen Mittwoch gilt, wird an den ALB FILS KLINIKEN sehr positiv aufgenommen. „Diese Regel gilt an unseren Kliniken schon seit Ende 2020 für die gesamte Belegschaft und auch für alle Patienten und Besucher –  und wir sind sehr gut damit gefahren. Die Wirkung der FFP2-Masken ist nachweislich besser als bei medizinischen Masken“, betont Wolfgang Schmid.

Die sonstigen an den ALB FILS KLINIKEN geltenden Regeln für Patienten, Besucher und Gäste bleiben von den Neuerungen in Bund und Land unberührt. Die Einschränkungen bei Besuchszeit (15 bis 19 Uhr), letztem Einlass (um 18:30 Uhr), Besuchsdauer (maximal eine Stunde) und Besucheranzahl (ein Besucher pro Tag und Patient) bleiben bestehen. Ebenso gilt weiterhin die 3G plus-Regel: Jeder Besucher, egal ob geimpft, genesen oder noch ohne Impfschutz, muss zum Betreten der beiden Häuser einen tagesaktuellen, negativen Corona-Test nachweisen. Auf der Wochenstation ist diese Regel sogar noch verschärft, hier gilt 2G plus. Für Kinder unter zwölf Jahren gilt weiterhin ein Besuchsverbot. Empfehlenswert ist auch die Online-Anmeldung des Besuchs unter https://besucher.af-k.de.

 

(Quelle/Foto: ALB FILS KLINIKEN)