Current track

Title

Artist

Current show


Aktuelle Coronazahlen im Landkreis Göppingen

Written by on 25. November 2020

Weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Corona-Virus

Am heutigen Mittwoch (25.11.2020) meldet das Gesundheitsamt drei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Insgesamt steigt die Anzahl der Todesfälle seit Beginn der Pandemie auf 61. Damit sind im Landkreis Göppingen innerhalb gut einer Woche (seit dem 16.11.2020) insgesamt 11 Personen verstorben, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. Dabei handelt es sich um drei über 80-jährige Frauen und acht Männer. Von den acht verstorbenen Männern waren zwei Personen über 60 Jahre, vier Personen über 80 und zwei Personen über 90 Jahre alt. Von den insgesamt 11 Todesfällen stehen sieben im Zusammenhang mit Pflegeeinrichtungen im Landkreis Göppingen. 

In insgesamt 11 Pflegeheimen im Landkreis wurde aktuell bei Bewohner*innen oder Mitarbeiter*innen das Coronavirus nachgewiesen. Davon gibt es in sieben Einrichtungen Ausbruchsgeschehen mit mehr als zwei positiven Corona-Fällen. Insgesamt sind aktuell im Landkreis Göppingen 91 Bewohner*innen und Pflegekräfte positiv auf das Corona-Virus getestet.

Neben den bereits genannten Gemeinden werden zukünftig auch die Gemeinden Birenbach und Dürnau die in der Gemeinde wohnhaften Kontaktpersonen telefonisch über die Notwendigkeit einer Quarantäne-Maßnahme informieren. Wie bisher erhalten die betroffenen Personen auch weiterhin anschließend eine schriftliche Quarantäne-Anordnung. Diese ist unter anderem auch für den Arbeitgeber erforderlich, um Lohnersatzansprüche geltend zu machen.

Das Gesundheitsamt meldet am heutigen Mittwoch, 25.11.2020, 50 neue Corona-Fälle im Landkreis Göppingen (Stand 14 Uhr). Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 3576 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Davon sind bereits 3029 Personen wieder genesen und insgesamt 61 Personen verstorben. Aktuell sind 486 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert.

 

(Quelle: Landratsamt Göppingen/Gesundheitsamt)